Timo Schmidt und Werner Sobek 'building skins' //

vortrag im rahmen des moduls Emerging Fields in Architecture

Das Modul vermittelt aktuelles Wissen aus sogenannten „Entwicklungsgebieten“ in architektur– und ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen. Eine Auseinandersetzung mit Lösungsansätzen, die über eine tradierte Denkweise hinausgehen wird gefördert um eigene Entwurfsherausforderungen fachübergreifend und grundlegend zu erfassen.

Timo Schmidt ist Gastprofessor am Illinois Institute of Technology (IIT) und arbeitet im Fassadenteam von Werner Sobek Stuttgart. Er hat in München Architektur studiert und in London unter der Leitung von Professor Peter Cook einen Master in Architectural Design absolviert, bevor er als Assistent am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) in Stuttgart und an der GSD in Harvard unterrichtete. Das Suchen nach strukturoptimierten Werkstoffen hat ihn in den Bereich des Tissue Engineerings gebracht, wo er seine Dissertationsschrift am Anatomischen Institut in Tübingen im Fachgebiet der Humanwissenschaften absolvierte. Am Zentrum für Regenerationsbiologie und Regenerative Medizin in Tübingen (zrm) forscht er weiterhin an dreidimensionalen Bioreaktorsystemen und Zellträgern, die vielleicht einmal die Grundlage für strukturoptimierte Werkstoffe bilden.

dvd, deutsch

€ 15,-