Ziel:

Das Modul ‚Emerging Fields in Architecture‘  vermittelt  aktuelles Wissen aus sogenannten „Entwicklungsgebieten“ in architektur – und ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen. Eine Auseinandersetzung mit Lösungsansätzen, die über eine tradierte Denkweise hinausgehen wird gefördert um eigene Entwurfsherausforderungen fachübergreifend und grundlegend zu erfassen. Insbesondere:

  • Wissensvermittlung über den aktuellen Forschungstand und potenzielle zukünftige Forschungsfelder
  • Höhere Qualifikation von AbsolventInnen durch integratives Know-how von neuen Berufsfeldern
  • Prozesse zur Entstehung von Innovation sollen hinterfragt werden 
  • Förderung eines interdisziplinären Denkprozesses und des Dialogs mit anderen Ingenieurdisziplinen
Inhalt:

Die LV vermittelt, erforscht und diskutiert:

  • ‚Fiktion‘ und ‚Realisierung‘ von Architekturentwürfen und deren Entwicklung bis zur Realisierung
  • Aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse der Material- und Bauweisenforschung
  • Grundlagen und Randbedingungen für das Planen und Bauen in / unter extremen Bedingungen, deren räumliche und konstruktive Umsetzung, Materialwahl sowie Themen der ‚Gebrauchstauglichkeit‘
  • Bauten die sich in ihrer Struktur, Form oder Funktion aufgrund von wechselnden Parameter verändern  (z.B. kinetische, pneumatische und interaktive Architektur)

 

ERSTER TERMIN UND THEMENAUSGABE:
Mo. 03.10.2016, 13.00, SEM 7

Vortragende und Termine werden rechtzeitig vor Semesterbeginn bekanntgegeben.

Koordination: Sandra Häuplik-Meusburger (haeuplik@hb2.tuwien.ac.at)

» Termine